Alltagswunder

Alltagswunder oder wahre Freiheit ohne Bewertungen

Heute

Heute habe ich für dich in meinem Bog-Archiv gekramt und stelle dir unten den Originaltext aus 2013 zur Verfügung.

Wir leben in einer Gesellschaft, die voll Bewertungen, Urteilen und Erwartungen ist. Der mittelalterliche Richtplatz hat sich eing´fach nur auf unsere Bildschirme und in unsere Zeitungen verlagert. Geändert hat sich nicht wirklich viel, wenn wir ehrlich hinsehen. Wir sind nach wie vor unfrei. Meine Klientinnen und Freunde wünschen sich ein Leben mit mehr Leichtigkeit und Freiheit, fragen mich immer wieder wie ich selbst es hinbekomme. Und so schenke ich dir hier meine Gedanken, meine Antwort, meine Ansicht über wahre Freiheit und eine Leben voll Magie.

Damals

Eigentlich wollte ich heute wieder in meinem Tagebuch kramen und DIR ein paar meiner Strategien vorstellen, aber Leben ist das was passiert, während man selbst andere Pläne hat. 😉
Kennst DU das?

Heute Morgen hatte ich keine Zeit am Blog zu arbeiten, da Mittwoch mein Kliententag ist.
Davor hatte ich noch Einiges zu tun und so verschob ich es auf die Mittagspause.
DU wirst gleich sehen, warum auch das seinen Sinn hatte, den ich zu diesem Zeitpunkt allerdings auch nicht im Entferntesten ahnen konnte!

Meine erste Klientin war bereits da und das Telefon läutete. Ich hebe in so einem Fall nicht mehr ab, doch meine innere Stimme war lauter: „Heb ab, das ist wichtig!“
Am Apparat war meine Freundin und Kollegin aus der anderen Praxis, in der ich einmal pro Woche arbeite.

Gesprächsverlauf

Kollegin: „Du – gut, dass ich dich noch erwische. Kannst du mir helfen? In der Tanzschule unter uns soll um 11.30 ein Gesundheitsvortrag für Senioren stattfinden, der Vortragende hat kurzfristig abgesagt und ich kann auch nicht. Hast du Zeit?“

Ich (völlig verdattert und meinen Verstand schon protestieren hörend): „ Äh – na du bist lustig! Ich habe bis 11.00 Klienten, komme nur knapp davor dort an und habe keine einzige Minute Zeit mich vorzubereiten! Wie soll das gehen?“
(Verstand und Ego in mir eh nur noch ganz leise, aber einen Versuch war´s wert: Bist du bescheuert? Du kannst dich nicht vorbereiten, machst dich lächerlich, hast voll Stress und anders zu tun,…. Blablabla!)

Kollegin: „Wenn das wer Stegreif kann, dann du. Es wäre echt cool, wenn du hinfährst. Sind ja eh nur 3 Senioren. Dir fällt bestimmt was ein!“

Innere Stimme: „Überleg nicht. Sag zu, es ist wichtig!“

Ich:“ Ok, egal – ich hab in den letzten Tagen so viel Verrücktes getan und erlebt – auch schon egal. Ich mach das.“

Ha – jetzt würde ich DICH unglaublich gern zappeln und raten lassen lieber Leser/liebe Leserin, denn ich schwebe grade noch so ein bisschenJ!
Aber DU kommst sowieso nicht drauf, nicht wenn DU mich nicht kennst!

Also ich nach der Arbeit schnell umgezogen, Engel gebeten mich zu unterstützen und war schon bei der Türe draußen. „Dreh um und nimm deine Tanzschuhe mit!“ Hm – Stress! Aber gut – ich drehe um und packe die Tanzschuhe ein.

Knapp aber pünktlich dort angekommen, erwartet mich eine fröhliche, kleine Runde, die mich ganz herzlich als ihr Küken adoptiert haben und ein grenzenlos erleichterter, total lieber, gut aussehender Tanzschullehrer!
Was soll ich sagen?! DU weißt es sicherlich schon – alles glatt gelaufen, viel Spaß gehabt.

ABER: Das Beste kommt zum Schluss

Siehst DU mich eigentlich grade bis zu DIR leuchten? 🙂 🙂 🙂

Zur Erklärung vorab – ich tanze für mein Leben gern, mein Mann derzeit leider nicht mehr und so sehne ich mich seit Jahren, wieder mal zu tanzen. Ich habe mich aber nicht weiter drum gekümmert, trotzdem mich meine Engel seit Monaten mehrmals dazu aufgefordert haben.

Tanzschullehrer: „Was bekommst du denn jetzt für deinen Vortrag!“
Inner Stimme macht sich selbständig und platzt raus:“ Du –  was eher Ungewöhnliches wenn das geht?! Ich möchte kein Geld dafür haben, sondern lieber einen Langsamen Walzer mit dir jetzt – ich habe so lange nicht mehr getanzt!“ Oups….
Tanzschullehrer guckt verdutzt und erfüllt mir den Wunsch nur zu gerne – sogar zwei Tänze!

Hast DU schon einmal mit einem Profitänzer einen ganzen Tanzsaal nur für dich gehabt? Ich schon – heute! Und ich schwebe noch…
So völlig unerwartet und grenzgenial erfüllen sich manchmal Herzenswünsche, wenn das Universum und die Engel die Hände im Spiel haben. Und vor allem dann, wenn man/Frau gar nicht mehr daran gedacht hat!

Ach ja – das war noch nicht alles – ich habe noch einen Gutschein bekommen für 4 Tanzabende gratis in der Tanzschule. „Seltsamerweise“ genau immer an den Tagen, wo ich ohnehin dort bin , einen Stock höher – arbeiten. (was er nicht wissen konnte!)
Wann gehen meine letzten Klienten immer? Ach ja genau – kurz vor Kursbeginn – na so was!
Und weil ´s so schön war, haben wir uns noch lange unterhalten und über ein gemeinsames Gesundheitsprojekt gebrainstormt…

Was hat dies alles mit dem ROSA Bändchen zu tun?

Viel, sehr viel, denn es hat mir noch mehr Achtsamkeit und Bewusstsein geschenkt, nicht nur um aus Wertung und Motzen heraus zu kommen, sondern auch Achtsamkeit für das Hier und Jetzt, für die Wunder des Augenblicks, die Wunder der Inneren Stimme und die Wunder des Mutes und des Herzensweges!

Ob mein Bändchen noch immer am gleichen Handgelenk ist?
Aber sicher doch! DU glaubst doch nicht wirklich, dass mich heute noch irgendwas zum motzen bringt ;-)?!

Na? Jetzt Lust bekommen mitzumachen?

Zurück im Heute

Ja meine lieben Leser, so war es und so ist es immer wieder, wenn ich ohne Bewertungen bin. Es öffnet Türen und Möglickkeiten, die ich mit den Scheuklappen meiner Bewertungen nichtmal im Ansatz bemerken würde. Dies ist wahre Freiheit für mich.

Falls auch du aus deinen Bewertungen aussteigen möchtest und deinen Seelenplan kennen und leben möchtest, dann kannst du gerne in meinem Angebots-Portfolio stöbern. Ich liebe es, Menschen darin zu unterstützen, ebenfalls ein wundervolles Leben voll Magie und verwirklichter Träume zu leben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.